Fotos und Berichte 2015


Grundlagen der Doppellongenarbeit

Bericht von Martina Nigg, März 2015


Doppellongenkurs mit Denra Dürr

 

Am Sonntag Morgen, 22. März 2015 trafen wir 6 Teilnehmer sowie einige Zuschauer und natürlich der Kursleiter, Denra Dürr (www.intelligent-reiten.ch) in der Reithalle in Seon ein für unseren eintägigen Kurs zum Thema „Grundlagen der Arbeit an der Doppellonge“. Denra hat sich uns definitiv als „Ausbilder mit Herz“präsentiert, welcher uns mit viel Geduld, Erfahrung und Wissen in die „hohe Kunst der Doppellonge“ Einblick gab. Einige von uns haben ihre Pferde bereits mehr oder weniger erfolgreich an der Doppellonge gearbeitet, für andere war es aber das erste Mal. Wir alle mussten feststellen dass es gar nicht so einfach ist diese zwei Leinen so zu führen dass die Signale auch verständlich beim Pferd ankommen.

 

Anders als beim Reiten fehlt z.B. die Sitzeinwirkung, allerdings hat man neben der Longe noch weitere Hilfsmittel wie Stimme, Longierpeitsche, Körperposition. Zu Beginn des Kurses ging es um Grundsätzliches wie

geeignete Ausrüstung, Verschnallung, Handhabung der Leinen, etc. Dies führte Denra gleich live an einem Pferd vor. Anschliessend durfte sich jeder mit seinem Pferd unter Anleitung von Denra üben. Sehr gut konnte man hier sein Pferd mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten, sich ein Bild von dessen Gang und der natürlichen Schiefe machen. Jeder Teilnehmer konnte von seinen zwei Einheiten und vom Zuschauen bei den anderen unglaublich viel lernen, und der Tenor war nach dem Kurstag einstimmig: Die Doppellonge ist (korrekt ausgeführt) ein hilfreiches Instrument für eine sinnvolle Gymnastizierung und bietet eine

schöne Abwechslung für Pferd und Reiter.

 

Martina

* * *