Fotos und Berichte 2014



Kino im Stall

Die schlechte Wettervorhersage für besagten Samstag hat sich nicht bestätigt und wir genossen in freundlicher und vertrauter Vereinsrunde ein wunderbares Grillfest mit reichhaltigem Buffet in der Abendsonne. Es wurde rege ausgetauscht und viel gelacht - wie schön es immer wieder ist unter Gleichgesinnten! Während die Dämmerung sich langsam ankündigte waren die Kinder kreativ. Sie bauten auf dem Reitplatz einen Trailparcour für Menschen auf. "Damit ihr mal seht, wie die Pferde sich fühlen... " so die weise Idee mit der Aufforderung an uns, den Parcour zu bewältigen. Ja, so fühlen sich die Pferde, kaum haben sie ihre vier (!) Beine sortiert und sich wieder ausbalanciert kommt die nächste enge Kurve oder das nächste Hindernis. Nach Bewältigung dieser wunderbaren Selbsterfahrung gingen wir wieder zum gemütlichen Teil über und genossen die einmalige Atmosphäre des Stalls. Die Kinder richteten sich auf der Heubühne einen Logenplatz ein, die Leinwand am Stalltor, das Dessertbuffet aufgebaut auf dem Werkbank und Justy, mein Quarterfreund, immer ganz dabei. So viel Besuch auf einmal hatte er schon lange nicht mehr!

 

Der Film - ein beeindruckend ehrliches und echtes Bildnis des Horseman Buck Brannaman - liess wohl niemanden unberührt. Auch Justy, der Quarterfreund schaute immer wieder über seine Boxenwand und wieherte ab und zu die Filmpferde an. In der Pause gab es stilecht Eiscreme aus dem Bauchladen. Leider ging der Abend viel zu schnell zu Ende und es bleiben uns ganz wundervolle Erinnerungen.

 

Zoe Sanigar Zollinger

* * *